Microförderung 2020 Ausschreibung Juni - September

Kleine Mittel für schnelle Projekt: Zweck der Microförderung ist vornehmlich die Förderung des Bremer Nachwuchses und die Förderung von Filmprojekten mit aktuellem Bezug.

Ein Augenmerk liegt auch auf der Förderung der Distribution bestehender Bremer Film- und Medienwerke. Antragsberechtigt sind Bremer Filmschaffende.

Web Schildchen FOERDERUNG
Web Schildchen FOERDERUNG

Es kann eine Förderung zwischen 100 und 1.000 Euro für Produktion, Projektvorbereitung oder Vertrieb gewährt werden. Die Förderung ist ein Zuschuss. Sie kann neben anderen Förderungen gewährt werden, solange sich diese in der selben Größenordnung bewegen.

Anträge können dem Filmbüro Bremen e.V. bis September vorgelegt werden.

Eine vorherige Antragsberatung im Filmbüro wird dringend empfohlen.

Über die Vergabe der Förderung entscheidet der Vorstand des Filmbüros in Absprache mit der Geschäftsführung; sie können unabhängige Sachverständige zur Entscheidung hinzuziehen. Mit den Förderempfängern wird ein Vertrag geschlossen, danach erfolgt die Auszahlung.

Die Projekte müssen bis zum folgenden 31.Dezember abgeschlossen und abgerechnet werden. Bei Nicht-Vorlage der Abrechnungsunterlagen oder Nicht-Durchführung des bewilligten Projektes ist die Fördersumme zurückzuzahlen.

Im Abspann der geförderten Filme und in Veröffentlichungen ist mit Text und Logos auf die Förderung hinzuweisen. Genaueres regelt der Vertrag.

In Zusammenarbeit mit dem Filmbüro soll es eine Bremer Premiere der geförderten Filme geben. Das Filmbüro erhält zwei Belegkopien des Filmes für das Archiv.

Anträge bitte per email mit folgenden Informationen:

1) Antragsformular hier als PDF
2) Projektbeschreibung / Drehbuch
3) Kalkulation der beantragten Mittel
4) Bio-/Filmografie
5) Arbeitsproben als online-link, bei Vertriebsanträgen den link zum fertigen Film

Die ersten Förderentscheidungen stehen noch unter Haushaltsvorbehalt, Auszahlungen können also frühestens nach Verabschiedung des Bremer Haushalts im Juli 2020 erfolgen.

MORE

Dokumentarfilm von Felix Schulke und Conrad Schön
Produktionsförderung
Was bringt ein junges Pärchen aus den sonnigen Regionen am Mittelmeer und Tahiti dazu in ein kleines Dorf an der rauen dänischen Küste zu ziehen?
Wie fühlt sich ihr Leben an?

LEERE BÜHNEN

Dokumentation von Marcel S. Behrens
Produktionsförderung
In dieser speziellen Zeit, wo der Theaterbetrieb auf ein Minimum heruntergefahren wird, bietet es die Möglichkeit auf eine Besinnung auf die Kunst, mit dem Mimenspiel Geschichten zum Leben zu erwecken.

OVER THE BORDERS

Experimentalfilm von Hassan Sheidaei
Produktionsförderung
Nachdem der Vater des 24-jährigen Flüchtling in Bochum den Ablehnungsbescheid seines Visumantrages zu Besuchszwecken zum dritten Mal bekommen hatte, nachdem er sein Gehalt von drei Monaten für einen Anwalt ausgegeben hatte, nachdem er die Empfehlung bekommen hatte, illegal über Griechenland oder Italien für 8000€ zu seinem Sohn reisen und dort Asyl zu beantragen, nachdem er nicht damit klarkommen konnte, seine Frau und seine drei Töchter zurücklassen zu müssen, und nachdem er seinen in Deutschland lebenden Sohn nicht überzeugen konnte, in seine Heimat zurückzukehren,hat er sich für eine ungewöhnliche Reise entschieden.

WERKSTATT

Kurzfilm von Ruben C. Jäger
Produktionsförderung
In einer etwas seltsamen Autowerkstatt kann der psychopatische Chef aus Menschen buchstäblich Geld gewinnen. Ein Kurzfilm, der im Rahmen des Horrorgenres auf die Ausbeutung der Angestellten und die Gier der Vorgesetzten aufmerksam macht.

OHNE TITEL

Experimentalfilm von Alex Beriault
Vertriebsförderung
"Ohne Titel" ist ein kurzer Experimentalfilm, der Elemente von Theater, Performance und Skulptur kombiniert. Der Film kreist um die Interaktion zwischen aufgehängten Jalousien und einer anonymen Figur, die sich dahinter befindet. Innerhalb dieser Interaktion entwickeln sich die Jalousien zu einem skulpturalen Objekt des Theaters, das das Porträt des Subjekts offenbart und erweitert.

TANTE ÜMMÜ

Dokumentarfilm von Orhan Çalışır
Vertriebsförderung
Die vierfache Mutter Ümmü Yerlikaya muss als alleinstehende Frau immer in unsicheren Putzjobs arbeiten. Sie arbeitet seit ihrer Kindheit schwer, war aber immer arm. Eine Einnahmequelle für Tante Ümmü ist das Gemüse und das Obst, das sie auf ihrer Parzelle anbaut und auf dem Flohmarkt verkauft. Der Film erzählt auch die Geschichte ihrer Selbstverwirklichung.

VERRÜCKTE BÜCHER

Kurzfilm von Catarina Garcia
Produktionsförderung
“Verrückte Bücher” - sie stehen scheinbar brav im Regal. Nach Inhalten und Autoren geordnet. Endlich! Die Zeit der Krise genutzt. Kaum schaut man wieder hin, spielen sie verrückt. Das Chaos kriecht ins Regal und unter unsere Haut. Die Bücher tanzen aus der Reihe und ein bewegter Aufstand gegen die diktierte Ordnung bahnt sich seinen Weg in unsere Reaität.

Information und Einreichung

Filmbüro Bremen
Saskia Wegelein-Golovkov
Mail: (Email-Adresse)
Telefon: 0421-708 4891

Logo SfK
Logo SfK

Die Microförderung wird ermöglicht durch Projektmittel des Senators für Kultur Bremen und durch Spendengelder.

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet