Sommerpause im Juli ist das Filmbüro geschlossen.

Sommerpause
Sommerpause

Überstunden werden abgefeiert und Muße soll wieder Raum schaffen für die Projekte der neuen Saison:

Neuanfang am 5.8. beginnt das Arbeitsjahr mit dem Sommerfest

05.08.2024 ab 19h Sommerfest im Filmbüro

Sommerfest – ein Jour Fixe in unregelmäßigen Abständen und Formaten

Ein Abend zum freien Austausch ohne thematische Vorgaben. Wir sorgen für Getränke und eine Suppe. Beiträge zum Buffet sind erwünscht!

Ausschreibung nächste Entscheidung im August

Microförderung

Die Microförderung ermöglicht - mit sehr geringen Mitteln – die schnelle Förderung von Filmprojekten. Einreichung laufend nach einem vorherigen Beratungsgespräch im Filmbüro.

Ausstellung aus Dokumentarfilm Recherchen entstand eine multimediale Ausstellung

02.06. - 02.08.2024 Ausstellung in der Kulturwerkstatt Westend, Bremen

Die wilden Streiks von 1973 – Dokumentarfilm von Orhan Çalışır

Die Autoren Dirk Meißner und Orhan Çalışır haben ein multimediales Projekt ins Leben gerufen, das an die Arbeitskämpfe von damals erinnern soll. Es zielt darauf ab, ein wichtiges Kapitel der westdeutschen Geschichte zu bewahren. Zum 50-jährigen Jubiläum der sogenannten "wilden Streiks" von 1973 wurden Videoporträts von Zeitzeugen erstellt. Vernissa ...

Ausschreibung Einsendeschluss am 20.09.2024

Einreichung bis 20.09.2024

24. Bremer Dokumentarfilm Förderpreis – Ausschreibung 2024

Das Filmbüro Bremen unterstützt mit seinem Förderpreis seit 1991 die Lust am dokumentarischen Filmschaffen und ermöglicht mindestens zwei Projekten eine intensive Entwicklung. Gesucht werden unerwartete Themen, sowie interessante Herangehensweisen. Bis zum 20. September ist die Ausschreibung für den Recherchepreis geöffnet.

Nichts verpassen:

Über alle unsere Angebote, aber auch Termine und Themen aus der Branche informieren wir über unseren wöchentlichen Email-Rundbrief, Anmeldung hier: Email-Rundbrief des Filmbüros

Rückblick 2024:

Arbeitsgespräch: Intimacy Coordination eine Einführung

Mi, 19.06.2024 18-20 Uhr im Filmbüro

Intimacy Coordination – eine Einführung von Sarah Lee

In diesem zweistündigen Arbeitsgespräch werden Praktiken und Prinzipien untersucht, die die Sicherheit, den Komfort und die Zustimmung der Schauspielenden während intimer Szenen gewährleisten.

Workshop: Meine Filmidee "verkaufen" die eigene Idee schriftlich präsentieren

Sa, 15.06.2024 10-18 Uhr

Wie man seine Filmidee "verkauft" – Workshop von Corinna Gerhards

Wie man eine Idee formuliert, eine Produktionsfirma findet und sein Drehbuch „verkauft“. Ein praktischer Workshop anhand eigener Filmideen.

Wir gratulieren: Bremer Film in Österreichischer Ausstellung

Ausstellung 11.06. - 02.08.2024, BV Galerie Kärnten

Tante Ümmü – Dokumentarfilm von Orhan Çalışır

Mit Tante Ümmü wird eine Gruppe von Menschen portraitiert, die bisher kaum oder nicht im Fokus von Filmemachern stand. Eine Frau, die allein vier Kinder groß gezogen hat und noch immer am Existenzminimum lebt, trotz Jobs und kreativen Versorgungsideen. 2024 läuft der Film im Rahmen der Ausstellung PIECES OF ONE bei der Bundevereinigung Bildender Kü ...

50 Jahre Kommunalkino wir gratulieren den Kollegen und Kolleginnen und schenken dem City46 und der Stadt einen "Open Screen" Abend.

www.city46.de

Open Screen Kurzfilmabend ist das Geschenk des Filmbüros

07.06.2024, 20:00 Uhr im City46

Open Screen 2024

Endlich ist er zurück! Am Freitagabend, den 7.6.2024 geht der Bremer Kurzfilmabend „Open Screen“ vom Filmbüro Bremen in die nächste Runde: 21 Kurzfilme und ihre Macher:innen, darunter zwei Gäste aus Polen.

Film + Gespräch Gernot Steinweg und Re Karen neu in Bremen

Do 06.06.2024 um 20h im City46

Fasia, von trutzigen Frauen und einer Troubadora – Dokumentarfilm von Re Karen. Heimspiel 173

Schon 1987 portraitierten Re Karen und Gernot Steinweg Fasia Jansen, die kraftvolle Blues-Sängerin aus der Hamburger Arbeiterklasse. Bis heute ist sie eine Ikone für Schwarze Deutsche. Das Filmportrait wurde aktualisiert und kommt wieder ins Kino.

Filmpolitik nordmedia schreibt Geschäftsführung aus

Die kulturwirtschaftliche Förderung für Bremen hat gerade die Stelle der Geschäftsführung ausgeschrieben:
www.nordmedia.de
Wir haben Punkte formuliert, die bei der Auswahl der neuen Person eine Rolle spielen sollten:

30.04.2024

Nordmedia bekommt eine neue Geschäftsführung – unsere Wünsche

Die nordmedia wird zum ersten Mal eine neue Geschäftsführung bekommen. Die Entscheidung für eine bestimmte Person wird relevanten Einfluss auf die Entwicklung des Film- und Medienstandortes, die realen Arbeitsbedingungen der Bremer Filmschaffenden und die Sichtbarkeit spezifisch Bremischen Filmschaffens haben.

Filmpolitik nordmedia Richtlinie

Die Richtlinie der kulturwirtschaftlichen Förderung in Niedersachsen/Bremen nordmedia wird derzeit überarbeitet. Wir haben konkrete Verbesserungsvorschläge formuliert:

12. März 2024

Forderungen an die Neufassung der nordmedia Richtlinie 2024

Die nordmedia ist seit mehr als 20 Jahren für Bremer Filmschaffende der einzige regionale Ansprechpartner für größere Filmprojekte und hat eine entsprechende Verantwortung für die Branche. Derzeit wird die Richtlinie der nordmedia Film- und Mediengesellschaft mbH überarbeitet.

Film und Gespräch Kunst für Alle. Filme von Beatrix Schwehm am 26.04.2024

Fr. 26.04.2024 20h im City46

Changing Cities: Kunst für Alle – fünf dokumentarische Kurzfilme von Beatrix Schwehm. Filmpremiere und Gespräch.

Das Bremer Programm »Kunst im öffentlichen Raum« gilt für Deutschland als wegweisend. Seit 1973 sind über 1.300 dauerhafte und temporäre Kunstwerke in der Stadt entstanden, meist sichtbar, manchmal auch versteckt, immer überraschend und eine neue Sicht auf ihren Standort eröffnend. Wie beeinflussen sie die Entwicklung der Stadt? Welche Chancen, wel ...

9. Filmfest Bremen

10.-14. April 2024 Filmfest Bremen

9. Filmfest Bremen

Dieses Jahr war das Filmbüro mit drei geförderten Filmen im Programm vertreten und mit fünf Filmen von unseren Mitgliedern. Zudem wird PITCH&PIE wieder allen Interessierten einen Blick in zukünftige Projekte ermöglichen.

Heimspiel mit Gästen Eintritt für Mitglieder frei

So 10.03.2024 um 17:30 im City46

Die Bergmanns – Dokumentarfilm von Susanne Hensdiek. Heimspiel 172

Bei Filmfest Bremen 2023 gewann der Film den Publikumspreis, jetzt war er erneut mit Gästen im Kino: das Porträt von Matthias und Christian Bergmann. Ein Film über zwei ähnliche, unterschiedliche Brüder, Humor, Mut, eine Zwillingsbeziehung und eine Organspende.

Kunst und Politik

Mittwoch, 06.03.2024 in der Bremischen Bürgerschaft

Das Parlament der Künste – am 6. März 2024 in der Bremischen Bürgerschaft.

Zahlreiche Bremer Kulturverbände hatten sich zusammengeschlossen, um Bremens Kunstszene mit einem „Parlament der Künste“ eine Stimme zu geben.

Wir gratulieren:

1 Grimme nominierung
1 Grimme nominierung

Petra Mäußnest ist mit JONNY ISLAND in der Kategorie Information & Kultur für den Grimme Preis 2024 nominiert.

Bis 18.04.2024 ist JONNY ISLAND in der ZDF/3sat Mediadthek zu sehen.

bis 18.04.2024 in der ZDF/3sat Mediathek

Jonny Island – Dokumentarfilm von Petra Mäußnest

Wie ernst meinen wir es mit der Inklusion? Der Lehrer Jonathan Schüddekopf kämpft nicht allein mit seiner Behinderung, sondern auch um seinen Platz in der Gesellschaft. Dokumentarfilm von Petra Mäußnest, Bremer Dokumentarfilm Förderpreis.

Bremer Berlinale Kaffeetasse knapp 100 Gäste

jeden ersten Samstag der Berlinale, 13 bis 16 Uhr

Berlinale Kaffeetasse

Mittlerweile Tradition: im Rahmen der Berlinale lädt das Filmbüro die Bremer und Exil-Bremer Filmschaffenden zu einem Kaffeekränzchen ein.

Wir gratulieren:

siegel bw
siegel bw

Jurybegründung FBW: "...Und so ist es Annette Ortlieb mit DIE LIEBE ZUM LEBEN gelungen, mit ihrem Film ein komplexes Porträt dieses streitbaren Menschen zu zeichnen, und zugleich auf ein Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte aufmerksam zu machen, das in diesen unfriedlichen Zeiten wieder erschreckend relevant geworden ist."

Di. 28.05.2024 um 15 Uhr im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus Bremen-Vegesack. Im Rahmen des Bremer Friedenspreises 2024

Die Liebe zum Leben – Dokumentarfilm von Annette Ortlieb

30.000 Deserteure wurden in Deutschland während des 2. Weltkriegs zum Tode verurteilt. Einer von ihnen ist der Bremer Ludwig Baumann. Er überlebt Todesstrafe, KZ und Ostfront. Aber selbst nach dem Krieg behält die Todesstrafe ihre Gültigkeit.

Wir gratulieren:

ffmop GOTTESKINDER Team. Foto: Kullmann
ffmop GOTTESKINDER Team. Foto: Kullmann

GOTTESKINDER von Frauke Lodders hat gerade den Max-Ophüls-Preis der Jugendjury erhalten. Frauke ist schon sehr früh vom Filmbüro gefördert worden: für MORPHEUS, ihren Abschlussfilm an der Kunsthochschule Kassel (Heimspiel Bremen am 29.03.2017. Seitdem hat sie eine kontinuierliche Bremen Connection. 2017 war sie Teil der Filmstart Jury und brachte ihr Gespür für Nachwuchstalente ein.
Am jetzt prämierten Film GOTTESKINDER ist die Bremer Kinescope Filmproduktion und unser Vorstandsmitglied André Feldhaus als Komponist der (vielen) Lieder des Films relevant beteiligt.

Filmpolitik Bremen Dezember 2023

Bremer Wünsche an nordmedia – offener Brief der Bremer Produzent:innen September 2023

Als vom Senator für Kultur geförderte Institution fördert und vernetzt das Filmbüro Bremen die freie Bremer Filmszene und den Nachwuchs. Durch unsere Netzwerkorientierung haben wir ein offenes Ohr für die Entwicklungen in der Branche.

Wir gratulieren:

siegel bw
siegel bw

Jurybegründung Filmbewertungsstelle
Die Filmemacherin Astrid Menzel unternimmt in ihrem Dokumentarfilm mit ihrer demenzkranken Großmutter eine Reise. Ein berührender, geradlinig erzählter und warmherziger Film über den Abschied von einem geliebten Menschen auf Raten und den Umgang damit. (...) weiter lesen

25.05.23 um 20h Kinostart im City46

Blauer Himmel Weiße Wolken – Heimspiel 169. Dokumentarfilm von Astrid Menzel.

„Kümmer‘ dich um Oma, wenn ich nicht mehr da bin“, sagt der Großvater zu seiner 30-jährigen Enkelin Astrid. Sie nickt. Da ist das hauseigene Schwimmbad schon lange leer und die ersten Kacheln abgeplatzt. Kinostart mit Gespräch und Empfang.

Filmbüro Bremen e.V.

0 filmbuero 2020 orange 300px
0 filmbuero 2020 orange 300px

-> Kontakt: 0421-7084891 oder (Email-Adresse)
-> Team und Vorstand, Impressum
-> Das Filmbüro unterstützen
-> Email-Rundbrief bestellen

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet