Kümmel baut! Ein Dokumentarfilm von Paul Hadwiger. Diplomfilmförderung 2005

„Kümmel baut!“ dokumentiert während der Errichtung eines Einkaufszentrums in Polen durch einen deutschen Bauunternehmer die Reaktionen der Anwohner und Beteiligten.

Kümmel baut

Kümmel baut
Kümmel baut

D/P, 2011, 92 Min
Regie: Paul Hadwiger
Buch: Doreen Rechin, Paul Hadwiger
Kamera: Anne Misselwitz, Paul Hadwiger
Ton: Silvio Naumann
Montage: Rune Schweitzer
Musik: Moritz Denis, Eike Hosenfeld, Tim Stenzel
Produktion: maxim film berlin bremen
„Kümmel baut“ – fünf Jahre leben für ein Shopping Center. Fünf Jahre mit Bauherren und Anwohnern. Fünf Jahre zwischen Deutschland und Polen. Fünf Jahre bis zur NEUEN WELT. Hermann Kümmel beim Bau eines Schulhauses in Nicaragua – das war in den 80er Jahren. Heute arbeitet der gebürtige Hesse in Rzeszów im Osten Polens. Er baut das Shopping Center NEUE WELT. An Kümmels Seite steht die polnische Managerin Viola Wojnowski, die mit Geschäftspartnern und Geldgebern verhandelt. In Polen will sie aber nicht mehr leben – ihr Traumhaus lässt sie sich in der deutschen Hauptstadt bauen. Im Hintergrund agiert der Investor und Kunstsammler Dr. Erich Marx. Bei den Bewohnern der Plattenbausiedlung, in dem das Shopping Center entstehen soll, ist das Projekt umstritten. Doch die Verträge sind geschlossen, die Baufahrzeuge rollen an. Mit seinem Team hat Regisseur Paul Hadwiger die Entstehung des Shopping Centers über fünf Jahre hinweg begleitet. Er trifft Bauherren und Anwohner, verfolgt ihre Geschichten. Bei aller Unterschiedlichkeit der Interessen vereint sie die Frage, wie man leben will.

Zusammen mit großen Worten wie Eigenverantwortung und Mobilität trifft die EU in Polen auf 38 Mil­lionen Menschen, die sich mit diesen Ideen noch lang nicht alle eingerichtet haben. So ist für den Großteil der Menschen im Moment kaum eine Frage existentieller als diese: Arbeit haben oder keine Arbeit haben? Und wenn man Arbeit hat, dann wo – und wie gestaltet sie sich? Fragen, die auch uns nah sind, und das entstehende Einkaufszentrum ist Spiegel dieser Fragen.

„Kümmel baut!“ dokumentiert während der Errichtung eines Einkaufszentrums in Polen durch einen deutschen Bauunternehmer die Reaktionen der Anwohner und Beteiligten.
Zusammen mit großen Worten wie Eigenverantwortung und Mobilität trifft die EU in Polen auf 38 Mil­lionen Menschen, die sich mit diesen Ideen noch lange nicht alle eingerichtet haben. So ist für den Großteil der Menschen im Moment kaum eine Frage existentieller als diese: Arbeit haben oder keine Arbeit haben? Und wenn man Arbeit hat, dann wo – und wie gestaltet sie sich? Fragen, die auch uns nah sind, und das entstehende Einkaufszentrum ist Spiegel dieser Fragen.

Aufführungen und Festivals

21. Januar 2011 - Filmfestival Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Berlin-Premiere achtung berlin - new berlin film award 18. April 2011
Babel Festiwal Lodz - Villa Grohmann - Polen 4. August 2011
Fundaziun NAIRS Scuol, Schweiz 29. August 2011
Intern. Leipziger Festival für Dokumentarfilm 19. Oktober 2011
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest 13. November 2011
Premiere Rzeszów, Polen WDK - Wojewódzki Dom Kultury, 27. November 2011
Lubuskier Film Sommer, Polen Lagów - 24.06.-01.07.2012

TV
rbb - 11. September 2012
MDR - 29. Oktober 2012

Kontakt

maxim film berlin bremen
Web: http://www.maxim-film.de/
Mail: (Email-Adresse)
Telefon: 030 / 3087 2478

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet