Veranstaltungen

24.01.2019, 19 Uhr: Filmbüro

Neujahrsempfang 2019

Der diesjährige Neujahrsempfang findet am 24.01.2019 ab 19 Uhr im Filmbüro statt.

9.2.2019, 14 bis 16 Uhr

Berlinale Kaffeetasse

Im Rahmen der Berlinale lädt das Filmbüro Bremen die Bremer Filmschaffenden, Freunde des Filmbüros und Interessenten an der Arbeit des Filmbüros zu einem Kaffeekränzchen ein.

Fortbildung

Herbst / Winter 2018

Seminare und Workshops

Das Filmbüro Bremen bietet in 2018 wieder Seminare zur Fortbildung der Filmschaffenden an: Stoffentwicklung für Fiktion, Dokumenatarfilm und Kinderfilm, Filmanalyse, Imagefilm. Erstmals gibt es ein Treatment Lab, in dem über drei Termine intensiv an fiktionalen Stoffen gearbeitet wird.

Ausschreibung

Videokunst Förderpreis Bremen – Bremen Award for Video Art

Mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation von zwei bis drei Videokunstprojekten. Willkommen sind alle Facetten: klassische, (non)lineare, audio-visuelle Projektideen, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen. Gefördert werde ...

Wir gratulieren:

Ničiji Dom – Nevena Savić lief im Wettbewerb des 40. Festivals Max Ophüls Preis

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Wir gratulieren:

Aufführung auf dem Red Carpet Human Rights Festival:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Filmpremiere auf dem International Sarajevo Film Festival:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Filmpremiere auf dem International Shortfilmfestival Hamburg IKFF 2018:

Western Union – von Steffen Goldkamp und Jan Eichberg

Projektstipendium Filmstart02 (Produktion). Der Film feiert seine Premiere auf dem Int. Kurzfilmfestival Hamburg 2018.

Präsentation auf dem Filmmarkt Cannes:

Russia Today – von Annegret Sachse

Dokumentarischer Essay. In Postproduktion. Microförderung 2017. Annegret Sachse wird ihren Film 2018 auf dem Filmmarkt Cannes präsentieren.

Filmbüromitglied Anja Badeck ist mit ihrem Abschlussfilm WANNADIE auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2018 im Wettbewerb vertreten.

Schreib uns
Schreib uns

Wer über unsere Arbeit per Email informiert werden will, lese unsere Hinweise zur Datenspeicherung und abonniere unseren Rundbrief über: (Email-Adresse).

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet