Veranstaltungen

15.06.2019 um 18 Uhr im City46

Die Stadtmusikanten im Spiegel der Filmgeschichte - Heimspiel 151

Kurzfilmprogramm und Kurzvorträge. Eine Kooperation von Filmbüro Bremen und Kommunalkino City46 anlässlich des Stadtmusikantensommer. Neben 200 Jahren Märchengeschichte blicken die vier tierischen Wahrzeichen Bremens auch auf ein imposantes Filmerbe zurück.

03.07.2019, 22.00 Uhr: Breminale Strandbühne

27. Super-8-Abend – auf der Breminale

Der 27. Super-8-Abend verwandelt die "Strandbühne" in ein Freiluftkino.

Information

Microförderung

Die Microförderung ermöglicht - mit sehr geringen Mitteln – die schnelle Förderung von Filmprojekten.

Sommerpause
Sommerpause

Im Juli geht das Filmbüro wieder in eine Sommerpause. Emails werden dann nur unregelmäßig gesichtet.

14.05.2019, 19 Uhr im Filmbüro

Film Dinner Mai 2019: Frauennetzwerk I

Zu diesem Film Dinner haben wir gezielt ein paar weibliche Filmschaffende eingeladen, bei denen wir sicher waren, dass sie einander kennenlernen sollten.

Wir gratulieren:

Der vom Filmbüro geförderte Kurzfilm ANTENNA von Carsten Woike wurde als BEST FILM beim Sci-Fi FEEDBACK Film Festival Toronto ausgezeichnet.

Antenna – von Carsten Woike.

Ein Kurzfilm der Microförderung 2012. Der elfjährige Kai lebt mit seiner Schwester und seinem alkoholkranken Vater in der Nähe von Bremen. Mit seinem selbstgebastelten Funkgerät versucht er, Kontakt zu Außerirdischen aufzunehmen und lernt so eines Tages den achtzigjährigen Ludwig kennen.

Olanda von Bernd Schoch (Bremer Dokumentarfilm Förderpreis) feiert seine Premiere auf der Berlinale.

Olanda – Dokumentarfilm von Bernd Schoch

Ein wucherndes Myzel. Der Sternenhimmel über den rumänischen Karpaten. Die ersten zwei Bilder stecken die Dimensionen ab, denen sich Olanda widmet: Details und feine Strukturen auf der einen, Konstellationen und das große Ganze auf der anderen Seite. Im Zentrum steht dabei ein saisonales Wirtschaftsgut der Gegend – der Pilz. Gefördert durch den 19. ...

Best Director und Best Documentary für Christine Jezior.

The Haendel Variations – von Christine Jezior

Was bleibt am Ende des Lebens, wenn man sein ganzes Sein und Tun der Musik gewidmet hat? Wenn die Epoche aus der die eigene Geigenkunst stammt, bereits lange der Vergangenheit angehört? Wenn die Finger es einem nicht mehr erlauben, das geliebte Instrument zu spielen?

Ničiji Dom – Nevena Savić feierte Deutschlandpremiere im Wettbewerb des 40. Festivals Max Ophüls Preis.

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

In der Shortlist des 40. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2019:

Western Union – von Steffen Goldkamp und Jan Eichberg

Projektstipendium Filmstart02 (Produktion). Der Film feiert seine Premiere auf dem Int. Kurzfilmfestival Hamburg 2018.

Aufführung auf dem Red Carpet Human Rights Festival:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Deutschlandpremiere 2018 auf den 52. Internationalen Hofer Filmtagen
Nominiert für den GRANIT – Hofer Dokumentarfilmpreis
hofer-filmtage.com/festival-2018/

The Haendel Variations – von Christine Jezior

Was bleibt am Ende des Lebens, wenn man sein ganzes Sein und Tun der Musik gewidmet hat? Wenn die Epoche aus der die eigene Geigenkunst stammt, bereits lange der Vergangenheit angehört? Wenn die Finger es einem nicht mehr erlauben, das geliebte Instrument zu spielen?

Oktober 2018 Weltpremiere auf dem 19th Annual Polish Film Festival in Los Angeles, "celebrating the greatest achievements of Polish filmmakers".
www.polishfilmla.org

The Haendel Variations – von Christine Jezior

Was bleibt am Ende des Lebens, wenn man sein ganzes Sein und Tun der Musik gewidmet hat? Wenn die Epoche aus der die eigene Geigenkunst stammt, bereits lange der Vergangenheit angehört? Wenn die Finger es einem nicht mehr erlauben, das geliebte Instrument zu spielen?

Filmpremiere auf dem International Sarajevo Film Festival:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Filmpremiere auf dem International Shortfilmfestival Hamburg IKFF 2018:

Western Union – von Steffen Goldkamp und Jan Eichberg

Projektstipendium Filmstart02 (Produktion). Der Film feiert seine Premiere auf dem Int. Kurzfilmfestival Hamburg 2018.

Präsentation auf dem Filmmarkt Cannes:

Russia Today – von Annegret Sachse

Dokumentarischer Essay. In Postproduktion. Microförderung 2017. Annegret Sachse wird ihren Film 2018 auf dem Filmmarkt Cannes präsentieren.

Filmbüromitglied Anja Badeck ist mit ihrem Abschlussfilm WANNADIE auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2018 im Wettbewerb vertreten.

Schreib uns
Schreib uns

Wer über unsere Arbeit per Email informiert werden will, lese unsere Hinweise zur Datenspeicherung und abonniere unseren Rundbrief über: (Email-Adresse).

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet