Myanmarket Dokumentarfilm von Eva Knopf

18. Dokumentarfilm Förderpreis aus Mitteln der Bremischen Landesmedienanstalt

Myanmarket

D / Myanmar 2017, 75 min

Myanmarket Plakat
Myanmarket Plakat

Buch und Regie: Eva Knopf
Co-Autorin in Myanmar: Snow (Hnin Ei Hlaing)
Kamera: Stefan Sick
Original Ton: Markus Limberger, Eva Knopf
Montage: Ana Rocha Fernandes, Götz Schauder
Produzentinnen: Ulla Lehmann, Andrea Roggon

Myanmar gilt als der momentan aufregendste Markt der Welt; weltweit hegen Firmen Hoffnungen auf gute Geschäfte. Doch wie sieht es in dem Land nach fast 50-jähriger Isolation heute wirklich aus? Myanmarket (AT) taucht in das Leben der Myanmare ein und erzählt anhand intimer Portraits Geschichten von der Feinmechanik einer Begegnung – den ersten Berührungen zwischen den Burmesen und „dem Weltmarkt“.

myanmarket1
myanmarket1
myanmarket2
myanmarket2

Eine Koproduktion des SWR (Junger Dokumentarfilm).
Entwicklung gefördert durch Bremer Dokumentarfilm Förderpreis
Produktion gefördert durch Filmförderung Baden-Württemberg (MFG), HessenFilm und Medien
Mit Unterstützung vom Goethe Institut Yangon

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet