Tobogan Intercontinental Ein Film von Lucas Florian. Kleinstprojektförderung 2006. 35mm

COSMIN, ein Rumäne der im Westen lebt, kehrt in sein Heimatland zurück um seine kranke Mutter zu besuchen. Es ist 1989, die Tage vor Weihnachten. Viele Jahre ist es her, seitdem er die Heimat verlassen hat, und gerade jetzt finden Aufstände und Demonstrationen im ganzen Land statt.

Tobogan Intercontinental

Drama, GB / RO / D, 2009, 15 min Min
Regie: Lucas Florian
Autor und Regisseur: Lucas Florian
Kamera: Adi Voicu
Licht: Tim Bantien
Musik: Mircea Florian
Darsteller: Marcel Iures, Roxana Guttman
Produktion: episode film Saskia Wegelein

Inhaltsangabe

Als er ankommt, ist seine Mutter bereits verstorben. Ihre Beerdigung beginnt, und gemäss der Tradition betrinken sich die Menschen zur "Palinca", einem starken Schnaps, welchen sie selbst über die letzten Monate für diese Gelegenheit distilliert hatte.

Nachrichten aus der Haupstadt machen die Runde- die Regierung ist gestürzt und Ceausescu, der Diktator, auf der Flucht.

Jetzt, dass die Polizei ihre Macht verloren hat, beschliesst die Gruppe sich auf in die Stadt zu machen. ANA führt die revolutionären Bauern an und versucht Cosmin, den besonderen Gast aus dem Westen, zu beeindrucken.

Als eine Jugendliebe spürt sie, dass ihm etwas aussergewöhnliches in seinem Leben fehlt. Sie überzeugt ihn nicht nur, die Offiziellen in der Stadt auf den Kopf zu stellen; auch die Nacht der Anarchie verbringen die beiden zusammen.

Als Cosmin sich am nächsten Morgen auf den Rückweg vorbereitet, bittet ihn Ana ein letzes, symbolisches "Verbrechen" zu begehen: Sie möchte eine grosse Rutsche ("Tobogan") an der Grenze zu Europa aufstellen- um zu beweisen dass an diesem Tag keine Regeln, Gesetze oder sogar Grenzen sie aufhalten können, bis auf diejenigen die sie selbst aufstellen.

Aufführungen

2010 11. Circuito Off Venice Int. Short Film Festival 1.-4. Sept. 2010 Wettbewerb "OFF International"

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet