19.10.2009, 20 Uhr: Kino 46 - Kommunalkino Bremen e.V.

Torf. Wie die türkischen Gastarbeiter nach Lohne kamen Dokumentation von Orhan Calisir. Kulturelle Filmförderung

1966 kamen in das niedersächsische Lohne acht junge Männer. Sie waren Arbeitsemigranten aus der Türkei und wurden zum Torfstechen von örtlichen Firmen angeworben. Diese jungen Männer kamen zufällig aus demselben Dorf in der Türkei. Aus dem Dorf Ballidere in der Provinz Amasya, eine Provinz im nordöstlichen Anatolien.

Torf. Wie die türkischen Gastarbeiter nach Lohne kamen

Dokumentation, 2009, 45 Min
Regie: Orhan Calisir, Dirk Meißner
Kamera: Cengiz Kültür
Ton: Jann Grot
Schnitt: Brigit Hemmerling
Redakteuer Radio Bremen: Thomas von Bötticher
Produktion: Radio Bremen

Wegen des wirtschaftlichen Aufschwungs der sechziger Jahre wurden noch weitere Arbeitsimmigranten angeworben. Angezogen durch die erste Generation der Torfstecher kamen sie wieder aus demselben Dorf in der Türkei. In den 70er und 80er Jahren kamen deren Frauen und Kinder nach. Mit der Zeit war ein Großteil des Dorfes Ballidere in Lohne. Jetzt leben in Lohne mit 25.000 Einwohnern über 1000 Männer, Frauen und Kinder aus Ballidere.

Die anatolischen Bewohner von Lohne sind nun in der dritten Generation in Deutschland. Und sie sind ein Teil von Lohne. Mit dem Torfstechen verdienen nur noch wenige Lohner Türken ihr Geld. Außerdem hat Torf die wirtschaftliche Bedeutung der 60er Jahre längst verloren. Die meisten arbeiten in anderen Firmen in und um Lohne. Einige haben sich selbständig gemacht und beschäftigen selbst Mitarbeiter. Und sie haben eine große Leidenschaft: Fußball.

Aufführungen

  • Premiere: 19.10.2009 im Kino46 Bremen
  • Ausstrahlung am 26.10.2009 um 23.15 im NDR

Fotos von der Premiere am 19.10.2009

01.
01.
02.
02.
03.
03.
04.
04.
05.
05.
06.
06.
07.
07.
08.
08.
09.
09.
10.
10.
11.
11.
12.
12.
13.
13.
14.
14.
15.
15.
16.
16.
17.
17.
18.
18.
19.
19.
20.
20.
21.
21.
22.
22.
23.
23.
24.
24.
25.
25.

Fotografin, Katherine Martin
Mail: katherine.(Email-Adresse)

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet