Videokunst Förderpreis Bremen Bremen Award for Video Art

Mit dem Videokunst-Förderpreis ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audio-visuelle Arbeiten, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen.

Die Preiträger des 24.Videokunst Förderpreises stehen fest. Sie haben jetzt ein Jahr Zeit, ihre Projekte zu realisieren.

logo 24 vkp

Mit zwei Förderpreisen ermöglicht das Filmbuero Bremen die Herstellung und Praesentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audio-visuelle Konzepte, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen.

Gefördert werden zwei Projekte, die bisher noch nicht realisiert wurden.

Preisgelder:
1. Preis: 5.000 Euro
2. Preis: 1.500 Euro

Die Ausstellung der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte soll in Bremen stattfinden. Hierfür ermöglicht das Filmbüro rund ein Jahr nach Einsendeschluss eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten, traditionell in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser.

Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler_innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Mindestens einen der beiden Preise vergibt die Jury an Bewerber_innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten (Bratislava, Cherbourg-Octeville, Corinto, Dalian, Danzig, Durban, Frederikshavn, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga, Szczecin).

Die Einreichung sollte in deutscher Sprache erfolgen, ist aber auch in englisch zulässig. Es kann jeweils nur ein Konzept vorgelegt werden. Die Preise werden von einer jährliche wechselnden unabhängigen Fachjury vergeben.

Schreib uns
Schreib uns

Um sich in den Verteiler für Informationen zum Videokunst Förderpreis einzutragen, schicken Sie uns bitte eine Email an (Email-Adresse).

Im Frühjahr 2016 ist dann die Ausstellung der vorherigen Preisträger zu sehen. In der Kunsthalle Bremen.

20.2.-1.5.2016: Kunsthalle Bremen

23. Videokunst Förderpreis – Ausstellung der Preisträger

Wir freuen uns sehr bekannt geben zu können, dass die prämierten Arbeiten von E.S. Mayorga und Sharlene Khan, den Preisträgern des 23. Videokunst-Förderpreises des Filmbüro Bremen, vom 20. Februar bis 01. Mai 2016 in einer Sonderausstellung in der Kunsthalle Bremen zu sehen sein werden.

Presse zur Ausstellung des 22.VKP 2014/2015

Weserkurier am 28.11.2014 "Pop-Ästhetik und eine Reise ins Ungewisse" von Uwe Dammann
Kreiszeitung am 28.11.2014 "Im Kraftraum der Hölle" von Mareike Bannasch
taz am 13.12.2014 "Wie Sie sehen, sehen Sie nichts" von Radek Krolczyk

Der Videokunstförderpreis wird finanziert durch:

Förderer des VKP
Förderer des VKP

Organisation

Filmbüro - Jürgen Amthor
Mail: (Email-Adresse)
Telefon: 0421- 7084891

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet