KFF 2003 Die Förderentscheidungen

Die Jury der Kulturellen Filmförderung Bremen konnte in 2003 aus dem Etat des Senators für Inneres, Kultur und Sport (SIKS) 51.130 Euro und aus Mitteln der Bremischen Landesmedienanstalt (BREMA) 40.000 Euro vergeben.

Anna Fantl (Filmstiftung NRW Abt. Produktion 2, ehem. Filmbüro NW, Kulturelle Filmförderung), Hans Erich Viet (Regisseur, Autor und Produzent) und Markus Schäfer (Filmförderung Hamburg Gremium II, Kurzfilmagentur, Vorstand Kommunales Kino Metropolis) entschieden über die 64 Einreichungen.

Gefördert wurden 5 Dokumentarfilm-Projekte und 8 Spielfilm-Projekte. Unterstützt wird auch ein Kurzfilmwochenende und die Förderung von Gerätebeistellungen für Kurzfilme.

Drehbuch

Schildkröte und Admiral von Christine Glenewinkel
€ 6.000 (SKI)
Dina ist dreizehn und lebt allein mit ihrer krisengefährdeten Mutter. Ein normales Teenagerleben scheint unmöglich, bis eine Katastrophe zum Neuanfang auffordert.

Alla Turca von Sema Poyraz(Neue Mira Filmproduktion)
6.000 €
In dieser Geschichte geht es um Großstadtmenschen auf der Suche nach der Liebe. Träume werden wahr und verlieren sich wieder.

Handycops(Arbeitstitel) von Pago Balke
6.000 €
Der behinderte Leo wird gekidnapped, entwickelt sich jedoch mit Hilfe seiner Freunde und Kollegen, der "Handycops", vom Opfer zum Sieger des Falls.

Something in the Air von Thomas Knauf
5.000 €
Im Sommer 2003 startet eine V2 von Peenemünde aus ins Weltall und schießt einen NASA - Satelliten ab. Doch die vier kosmischen Hobbyforscher, die das Unmögliche wagen, sind keine Terroristen, nur Verfolgte der Liebe und anderer irdischen Mächte.
weiter lesen

Paulas Fest von Susanne Orosz
5.000 €
Die bewegte und dramatische Lebensgeschichte der weltberühmten Malerin Paula Modersohn Becker und die Geschichte ihrer Freundschaft mit Clara Westthoff-Rilke.

Weiße Tage von Axel Kalhorn
1.500 €
Jugendliche Spätaussiedler in Mecklenburg-Vorpommern. Ausgestattet mit ungültigen Maßstäben und konfrontiert mit fremden Regeln machen sie sich im ihnen unbekannten Deutschland auf die Suche nach einem eigenen Leben. Nicht alle haben dabei Erfolg.
weiter lesen

Produktionsvorbereitung

"Peterchens Mondfahrt" von Peter Roloff
3.000 €
Jeff Peterchen ist pleite. Sein einziger Ausweg: ein Auftragsfilm über das alte Traumziel Mond. Er muss ihn binnen einer Stunde sendefertig auf dem Mond abliefern. Es wird knapp, die Technik bricht zusammen und auf der Erde liegt Jeffs seine Frau in den Wehen.
weiter lesen

Die das Rennen machen(Arbeitstitel) von Fabian Becker
1.130 €
Das Projekt erzählt vom Motorradrennen im Bremerhavener Fischereihafen und von der Leidenschaft jener, die daran beteiligt sind.

Produktion

Unvollkommen von Radik Golovkov und Saskia Wegelein.
16.500 €
Der Film stellt die Frage, in welchem Moment und auf welche Art und Weise im Menschen der Künstler erwacht, der Poet im weitesten Sinne des Wortes. Wann bildet der Mensch bewusst - von selbst oder durch fremden Einfluss - zum ersten mal seine Eindrücke vom Schönen ab?
weiter lesen

Pinar, das Leben ist so schön von Orhan Calisir
10.000 €
Portrait einer politisch engagierten Türkin.

Melatonin von Maya Kleinicke
10.000 €
Adrian Greenfield ist schlaflos. Er liegt im Bett neben seiner schnarchenden Frau Melissa. Aus anfänglicher Verkrampftheit werden Seelenqualen, die sich zu Wutausbrüchen zuspitzen. Ein Tanzfilm.
weiter lesen

Hat Landschaft eine Seele? von Jörg Streese
8.000 €
Ein kleines Feuchtgebiet am Bremer Stadtrand überlebt seit 25 Jahren alle Bebauungspläne durch die gewitzten Aktionen eines 80-jährigen Naturschützers.

Freiheit von Reinhard Büsching
6.500 €
Manchmal kann wenig viel mehr sein. Die kleine Freiheit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, kann ein großes Glück sein. Ute und Rita, zwei behinderte Frauen, erzählen vom diesem Glück.
weiter lesen

Kurzfilmprojekte von Filmbüro Bremen
5.000 €
Das Filmbüro Bremen e.V. stellt verschiedenen Kurzfilmen aus Bremen technische Ausrüstung zu sehr niedrigen Mietpreisen zur Verfügung. So können unabhängig von den jährlichen Einreichterminen kleine Projekte gefördert werden.

Vertrieb

Das lange Wochenende des kurzen Films
1.500 €
Mit einer konzentrierten, festivalartigen Veranstaltung soll der weiterhin benachteiligte Kurzfilm einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Anträge und Fördersumme im Überblick

/ Anträge 2002 Anträge 2003 gefördet Summe Senator für Kultur Summe Landesmedienanstalt
Drehbuch 12 17 6 17.500 12.000
Vorbereitung 14 8 2 1.130 3.000
Produktion 32 35 6 32.500 23.500
Vertrieb 4 3 1 / 1.500
Materialsicherung 3 1 / / /
Gesamt 65 64 15 51.130 40.000
Dokumentarspielfilme 42 30 5 17.130 10.000
Spielfilme 22 29 8 34.000 28.500
Animation etc. / 3 / / /
Sonstiges 1 2 1 / 1.500

Bremen, 5.8.2003

Filmbüro - Klaus W. Becker
Mail: (Email-Adresse)

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet