01. - 03. November 2019 im City46

Rumänien Filmtage

Das Filmbüro Bremen organisiert in diesem Jahr mit dem Kommunalen Kino Rumänien Filmtage.

rumaenien FT front
rumaenien FT front

Zur Jahrtausendwende hatte Rumänien Kinoruinen, eine brachliegende Filmförderung und ein Kinojahr ohne einen einzigen produzierten Film. Aber die, die beim Sturz Ceaușescus auf den Straßen noch spielten oder schon demonstrierten – oder in den Kasernen ihren Wehrdienst absaßen – waren soweit, und ein einziges Road-Movie, Cristi Puius „Marfa și banii“, lieferte die Blaupause der „Neuen Rumänischen Welle“: lebensnahe Figuren und Dialoge, eine erzählende Kameraführung, die von Technik und Filmgeschichte weiß und eine unbändige Lust, die Filmform in die raffiniertesten Widersprüche zu treiben, die sich dramaturgisch entwickeln lassen. In Cannes dominierte für Jahre der rumänische Film: Ein beispielloses Kino war entstanden, und ist seitdem nicht abgeebbt. Die Rumänien Filmtage zeigen neue Filme zweier seiner großen Protagonisten, Corneliu Porumboiu und Radu Jude, das „Videogramme“-Meisterwerk von Farocki/Ujica über den politischen Umsturz (der bezeichnenderweise von Kamerabildern handelt), zwei Dokumentarfilme, die gemeinsam betrachtet von der Lebenswirklichkeit der Menschen erzählen (Arbeit und schon wieder Kino), eine Fülle von Kurzfilmen und einen Klassiker für Kinder – ein sinnlicher Einstieg in eine der weltweit spannendsten Kinematographien.

Rumänien Filmtage - Flyer

Veranstaltungsort:

CITY 46, Kommunalkino Bremen e.V.
Birkenstr. 1, 28195 Bremen
Tel. 0421/957 992-90, (Email-Adresse)
Mehr Infos und ausführliche Filmbeschreibungen auf deutsch unter www.city46.de und im Programmheft.

Organisation:

Filmbüro Bremen e.V.
Jan Rademann
(Email-Adresse)
0421-708 4891

Eine Kooperation von Filmbüro Bremen und dem Kommunalen Kino / City 46. Gefördert vom Senator für Kultur.

Logo Filmbuero klein
Logo Filmbuero klein
logo city46
logo city46
Logo SfK
Logo SfK
Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet