Microförderung 2010/11 Die Förderentscheidungen

Logo SfK
Logo SfK

Die Jury der Kulturellen Filmförderung Bremen hat getagt und Fördermittel des Senators für Kultur vergeben.

Drehbuch- und Projektentwicklung

Ludwig Baumann - Annette Ortlieb
Dokumentation
Ludwig Baumann desertiert im Zweiten Weltkrieg, wird jedoch festgenommen und zu einer langjährigen Zuchthausstrafe verurteilt. Nach dem Krieg schlagen ihm in Bremen-Vegesack Beschimpfungen als Vaterlandsverräter und Verachtung entgegen.
Jahre später engagiert er sich in der Friedensbewegung und erzählt vor Schülern und Zivildienstleistenden wieder und wieder seine Geschichte. 1990 gründet er mit wenigen noch lebenden Wehrmachtsdeserteuren und Wissenschaftlern die Bundesvereinigung Opfer der NS-Militärjustiz, um die Aufhebung der Unrechtsurteile aus der NS-Zeit und die vollständige Rehabilitierung der damals Verurteilten zu erreichen.

Nettie Green - Alasdair Jardine
Videoclip
Eine Zusammenarbeit zwischen dem neuseeländischen Fotografen und Filmemacher Alasdair Jardine und dem Singer-Songwriter Paul Lindsay. Netti Gruen wurde im November 1941 zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter aus Bremen ins Minsker Ghetto deportiert. Der Film wurde in Bremen im Oktober 2011 gedreht. Fast 70 Jahre nach der Deportation. Von Netti ist wenig überliefert und es gibt kein einziges Foto mehr von ihr. weiter lesen

Produktion

Abofalle - Norbert Frank (Verbraucherzentrale Bremen e.V.)
Unterrichtsmaterial
Die Verbraucherzentrale hat täglich mit den so genannte „Abofallen“ im Internet zu tun. Nahezu jeder vierte Jugendliche ist schon betroffen. Viele wissen nicht, wie sie sich wehren können gegen die Seitenbetreiber von Hausaufgabenhilfe, Intelligenztest, Gedichte, Klingeltöne und dergleichen mehr. Hilfe zu finden ist jetzt gar nicht so leicht.
Zusammen mit einer 10. Klasse der Heinrich Heine Schule Bremerhaven und einem professionellen Projektfilmemacher will die Verbraucherzentrale daher einen Film über das Problem und dessen Lösung drehen. Die Jugendlichen sollen dabei möglichst viel selbst erarbeiten, selbstverständlich mit unserer Unterstützung. weiter lesen

Armadingen - Philipp Käßbohrer
Tragikomödie
Gemeinsam mit seiner Frau Helga lebt Walter abgeschieden auf einem Bauernhof im Norden Deutschlands; besser gesagt leben die beiden schon seit mehreren Jahren eher nebeneinander her. Als Walter aus dem Traktorradio erfährt, dass ein riesiger Asteroid auf die Erde zu rast, beschließt er, Helga den schönsten letzten Tag auf Erden zu bescheren. weiter lesen

Autsch! Ein Banküberfall wie kein anderer - Rafael L. Klaus
Tragikomödie
Autsch! Ist die Geschichte eines unglaublichen Pechvogels, der nach erfolgloser Jobsuche langsam an sich selbst zweifelt. Von der wahnwitzigen Idee getrieben, durch einen Banküberfall an Geld und Glück zu kommen, schafft er das anscheinend Unmögliche: sein Pech loszuwerden. weiter lesen

Democratic Locations - Thomas Kutschker
Kurzfilm
Es gibt Orte an denen Geschichte stattgefunden hat, an denen sich Stimmungen manifestiert haben, wo Dinge geschehen sind, die spezifisch für ihre Zeit waren. Sind diese wegweisend für unsere Gegenwart?
Democatic Locations beschreibt die unterschiedlichen Arten, auf die sich das Streben nach Demokratie im Nachkriegsdeutschland in Berlin - Ost und West - bis heute manifestiert hat. weiter lesen

Happy Birthday - David Fejzuli
Kurzfilm
Scheidungskinder haben es nicht leicht, auch weil sie mitbekommen, wie sich ihre Eltern immer mehr voneinander entfremden. sie leiden darunter, dass schon lange vor und nach der Trennung ein Nachempfinden fehlt und sehnen sich nach echtem Austausch mit den Eltern. Doch auch den Kindern, selbst wenn sie schon volljährig sind, fehlen oft die richtigen Worte. In Happy Birthday" feiert Julius zusammen mit seinen Eltern nachträglich seinen 20. Geburtstag in einem Restaurant. Das gemeinsame Essen sollte etwas Besonderes sein und erweist sich doch nur als Bestätigung der alten, schmerzhaften Verhaltensmuster. Wie immer streiten sich schließlich die Eltern. Julius kann nicht vermitteln und zieht sich in sich selbst zurück. weiter lesen

Uten tittel (AT: Ich bin ich) - Paida Larsen
Videoinstallation
The film will take place at the vast landscapes surrounding Schuppen 1. at the Überseehafen in Bremen. The story is diffuse, without a clear plot. The film will be shown as a huge projection on the 1st floor in Schuppen 1 as a part of the exhibition project "Klondike River" arranged by the University of Fine Arts Bremen. weiter lesen

By the Way (AT: In the car) - Roxana Richters
Kurzfilm
Zwei Pärchen verlieren sich irgendwo im Nirgendwo auf der Landstraße. Während das deutsch-spanische Pärchen Paul und Anna-Maria die Situation mit Humor schaukeln, eskaliert sie bei dem Amerikaner Robert und seiner Freundin - und als ob das noch nicht genug wäre, treffen die unterschiedlichen Parteien auch noch aufeinander... weiter lesen

Jeder für sich (AT: Obey) - Christof Kette
Musikvideo
Ein Musikvideo zu dem Song „Obey“ von Dara Sepehri. Das Video entsteht im Rahmen der Bachelorarbeit an der HfK, im Studiengang Digitale Medien. weiter lesen

Der Vorführer- André Stahl & Lucas Keßler
Kurzspielfilm
Gesellschaftliche und persönliche Barrieren hindern den Mensch daran, ein glückliches Leben zu führen, denn glücklich wird nur derjenige, der seine Ängste überwindet. Der Kurzspielfilm "Der Vorführer" handelt von Andreas, der in einem kleinem Pornokino arbeitet. Seine Sozialphobie hindert ihn daran sich in der Öffentlichkeit zu bewegen, geschweige denn Kontakte zu knüpfen. Jegliche Versuche ein normales Leben zu führen scheitern. Um dennoch am Treiben außerhalb des Kinos teilzunehmen, filmt er Passanten, welche vor dem Kino ihrem Alltag nachgehen. weiter lesen

Postproduktion, Präsentation und Vertrieb

House - Ahmad Saleh
Animation
Das Filmbüro unterstützt bei der DVD-Herstellung von House, die Geschichte eines Hauses, das belagert und besetzt wird von Menschen, die einst als Gäste gekommen waren. Auf symbolischer Ebene ist der Film eine Auseinandersetzung mit der "Besetzung" Palästinas. weiter lesen

Just journey with them - Stefan Demming
Dokumentation
Das Filmbüro Bremen fördert die DVD-Kopien-Herstellung dieser Dokumentation über das Leben von Schwester Bernard, die von 1968-1993 als Missionsschwester in Papua New Guinea tätig war. Nach 25 Jahren beendete sie ihre Mission, da sie der Meinung war, dass die einheimischen Schwestern auch ohne sie Gutes tun könnten. Nach einem Sabbatjahr ging sie in die USA. Seit 2000 reist sie zusammen mit ihrer Kollegin Dorothy mit einem Circus von Stadt zu Stadt, ihr Zuhause ist ein Trailer. weiter lesen

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet