Microförderung 2012 Die Förderentscheidungen

Logo brema CMYK
Logo brema CMYK

Die Jury der Kulturellen Filmförderung Bremen hat getagt und Fördermittel der Bremischen Landesmedienanstalt vergeben.

Folgende Projekte wurden zur Förderung ausgewählt:

Drehbuch- und Projektentwicklungsförderung

Abgehauen (AT: Das Brautkleid) - Annette Assmy
Drama
Rebellisches Heimmädchen bewahrt türkisches Mädchen vor Zwangsehe - eine Geschichte über zwei Mädchen, die eine außergewöhnliche Freundschaft schließen. weiter lesen
Drehbuchförderung.
Der Film wurde später mit Produktionsförderung der nordmedia realisiert.

Produktionsförderung

15g Zeit - Christoph Jentzsch
Kurzfilm
Motiondesignprojekt über das Warten. Der Versuch, die Wahrnehmung und Empfindung der Zeit zu verbildlichen. Ein abstrakter Prozess, der dem Gefühl und der Frage: “Wie die sog. Zeit aussieht” entgegentreten möchte. Eine stilisierte und illustrierte Gedankensammlung... weiter lesen

Heim (AT: Behzad) - Sara Fazilat & Roxana Richters
Dokumentation
Das Filmteam begleitet Behzad, der in Diepholz auf seine Erlaubnis wartet, in Deutschland ein neues Leben zu beginnen. weiter lesen

Gegen Jauche und Gift - Timo Warkus
Musikvideo zum Track „Gegen Jauche und Gift“ der Band Dare Deep.

Sandland (AT: Was wir brauchen) - Hilke Rönnfeldt
Eine Frau in einer zukünftigen Welt. Ihr bleibt nur die Erinnerung an etwas, war ihr nun fehlt und sie begibt sich auf die Suche zwischen den Welten. weiter lesen

Antenna - Carsten Woike
Der erlfjährige Kai lebt mit seiner Schwester und seinem alkoholkrankten Vater in der Nähe von Bremen. Mit seinem selbstgebastelten Funkgerät versucht er, Kontakt zu Außerirdischen auszunehmen und lernt so eines Tages den achtzigjährigen Ludwig kennen. Aber ist Ludwig ein echter Außerirdischer oder nur ein einsamer alter Mann auf einer Dachterasse? weiter lesen

Ausweg(ge)Sucht - Social Spot von Eiko Theermann
Für den Filmwettbewerb für Jugendliche produziere ich einen Spot, der im Vorfeld in Bremer Kinos geziegt werden soll. Der Wettbewerb befasst sich mit dem Thema Sucht. Zudem wird der Spot auf der eigenen Website eingebunden werden.
weiter lesen

Sex me later - Julian Spillner
Der Film spielt in unserer digitalen Zukunft mit der Eingliederung von Smartphones im Fetisch-Bereich. Dafür wird eine moderne und erotische Atmosphäre erzeugt. weiter lesen

Brüderlein (AT: Brüderlein, komm tanz mit mir) - Sarah Schmidt
Melodram
Ruben und Teresa haben denselben Vater, sind einander aber noch nie begegnet. Als sie plötzlich in seinem Leben auftaucht, um ihn kennen zu lernen, will Ruben sie sofort loswerden.
Ein Karussell der Gefühle beginnt... weiter lesen

Cheerleading - Elianna Renner
Videoinstallation
Die Videoinstallation besteht aus vier Projektionen, die gleichzeitig in einem Raum jeweils auf die gegenüberliegende Wand projiziert werden. Auf den Projektionen sind nacheinander vier amerikanische Cheerleadergruppen zu sehen, die sich traditionell in Cheerleader-Manier produzieren. Dabei "cheeren" sie allerdings nicht, wie sonst üblich zur Anfeuerung eines Sportvereins, sondern rufen abwechselnd die Namen einzelner Künstlerinnen und Frauenrechtlerinnen aus dem Zeitraum der klassischen Moderne. weiter lesen

...dass ich noch lebe - Ulrike Isenberg & Jörg Streese
Dokumentation
Filmisches Kurzportrait von drei Frauen, die seit 20 Jahren als Drogen-Substituierte Nutzerinnen des ergänzenden Methadonprogramms sind. Diese Institution feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen in Bremen. weiter lesen

Wie ein beschlagener Spiegel (AT: Degeneration des Sehens) - Julia Hermesmeyer
Dokumentation
Filmische Auseinandersetzung mit dem Sehen vor dem Hintergrund der Augenkrankheit Makuladegeneration. weiter lesen

Das feuchte Haus - Lucie Mercadel
Performance-Video
«Das feuchte Haus steht, wärmt und dampft. Ein Statist kommt zum Haus und legt sich dort ruhig auf den Rücken. Er hebt eine Ecke an und legt seinen Oberkörper darunter. Durch die Lücke zwischen Haus und Boden entweicht Dampf. Die Aktion muss von einer großen Gruppe durchgeführt werden, damit das Haus keinen Kontakt mehr zum Boden hat.
Es wird einen Moment lang von Liegenden getragen. Nacheinander stehen die Statisten auf und gehen weg. Das feuchte Haus steht, wärmt und dampft.» weiter lesen

Pilotin zwischen Welten (AT: Der große Aufmarsch) - Monika B. Beyer
Kunstfilm
Die Kamera begleitet den Arbeits-/Entstehungsprozess einer Skulptur von Anja Fußbach im Atelier Güterbahnhof, Bremen.
"der große Aufmarsch" ist eine bewegliche Skulptur aus Hunderten von Protagonisten, Kunstfigurinen, zusammengesetzt aus Spielzeug-Kulturgut.

Shape, Rattle and Roll (AT: Jonas van der Welt) - Haifischfilm Bremen
Dokumentation
Bremer holen die "Heilige Harfe" nach Deutschland; Rock'n'Roll im Folkgewand. weiter lesen

Skew (AT: Körper/Raum/Bewegung) - Julian Hölscher
Tanzfilm
In seiner Diplomarbeit beschäftigt sich Julian Hölscher mit der Inszenierung des menschlichen Körpers im Bewegten Bild. Er möchte TänzerInnen in ihrer Bewegung filmen und die Charaktere im animierten Raum inszenieren. weiter lesen

Liebe und Schmerz - Andreas Bienst & Carsten Woike
Kurzfilm
In albtraumhaften Bildern schildert der Film einen gewissenhaften Finanzbeamten, der vor aufgebrachten Kunden in den Schnoor und dort in die Arme einer Frau flieht, die ihm Schutz bietet.
In diesem Neo-Noir-Kurzfilm wird nach kafkaesken Bildern aus den Fluren des Finanzamts und den Gassen des Schnoors, das Motiv aus Edward Munchs Gemälde "Der Vampir" (Liebe und Schmerz) zum Leben erweckt. weiter lesen

Madame Nimm - Jule Körperich
Animation, Teaser
Ein Neuankömmling zerstört das perfekte WG-Leben. weiter lesen

Ein Männlein - Jannik Schulz
Spot
Bei diesem Filmprojekt handelt es sich um Jannik Schulz' zweite Auftragsarbeit für die AIDS-Hilfe Bremen e.V.. Auch hier wird erneut auf Provokation und das bewusste "Nicht-Erwähnen" von HIV oder AIDS gesetzt. Der Zuschauer soll permanent dazu angehalten werden, sich zu überlegen, was das skurrile Setting (eine Domina in einem leeren Theater und ein Junge in einem Nadelwald) zu bedeuten hat. weiter lesen

rond het blok met mirjam - Allegra Schneider
Dokumentation
Amsterdam 2012. Mit der jüdischen Widerstandskämpferin Mirjam Ohringer unterwegs in dem Viertel, in dem sie seit 70 Jahren wohnt.

Open Source (AT: Shell of Light) - Ruben van den Belt
Tanzvideoclip
In a dark place, three solitary, idle individuals become to realize that for them to find light they have to find eachother. weiter lesen

Und befreien sie von was - Jan van Hasselt
Konzertfilmaktion
Drei Musiker (die Gruppe Klank) verschlägt es auf das Land. Sie treffen dort einen Chor und ziehen ihn in ihre musikalische Deformation der Umwelt mit ein. weiter lesen

Vom Ende der Welt (AT: Underground) - Judtih Rau
Experimental/Videokunst
Der Film zeigt die Reise durch einen Berg, Tunnel, Treppen und Tore ins Innere der Erde. in der tiefe eröffnet sich eine Welt, in der nur zählt, sich die Zeit zu vertreiben. weiter lesen

Wasser - Rafael Klaus
Drama
Wasser ist ein Norddeutscher Drama-Kurzfilm über Liebe und Tod. Aus Sicht zweier Perspektiven erzählt er das Ableben eines kranken, katatonischen Mannes. mit dem Sprung zwischen verschiedenen Perspektiven erhält die Geschichte mehrere Wendungen und erzeugt eine düstere Spannung. weiter lesen

Wir sind hier nicht im Ritz - Stefan Malschofsky
Dokumentarfilm
Nachdem Fritz Stagge, Sohn des Besitzers von Stagges Hotel Anfang der 1960er Jahre die Beatles im Starclub in Hamburg gesehen hatte, beschloss er, die Beatkultur in das verschlafene kleine Nest Osterholz-Scharmbeck zu holen. Stagges Hotel entwickelte sich zum sozialen und kulturellen Mittelpunkt eine intelektuellen und creativen Jugendkultur und blieb es über Jahrzente. Dabei reichte die Strahlkraft der Diskothek weit über die Grenzen seines Standortes hinaus. Als Fritz Stagge die Diskothek aufgeben musste, verlies er den Ort und fing eine neue Existenz als Wanderführer in den Alpen an.

Postproduktion, Präsentation und Vertrieb

Tišma in Context (AT: In Context) - Marikke Heinz-Hoek & Annette Ortlieb
Dokumentarfilm
Die Kamera begleitet den serbischen Künstler Andrej Tisma während seines Bremen-Besuches 2011 durch die verschiedenen Kunstmuseen und historischen Plätze der Stadt und gibt Einblicke in die Ausstellungen in der Villa Ichon und der Zentralbibliothek, zu denen er mit seinen Digital-Prints "food in Context" eingeladen wurde. weiter lesen

House - Ahmad Saleh
Animation
Das Filmbüro unterstützt bei anfallenden Kosten für die Festivalpräsentation von House, die Geschichte eines Hauses, das belagert und besetzt wird von Menschen, die einst als Gäste gekommen waren. Auf symbolischer Ebene ist der Film eine Auseinandersetzung mit der "Besetzung" Palästinas. weiter lesen

Saprize - Big in Japan Stjepan Klein & Andreas Menck
Dokumentation
Die ehemalige HipHopBand Saprize wird 15 Jahre nach ihrer Auflösung von japanischen Fans eingeladen, ein Konzert in Tokyo zu spielen. Die Mitdreißiger beginnen also wieder zu proben... weiter lesen

Vertriebsförderung

Wir sind so frei - Marion Wilk
Dokumentation
Vertriebsunterstützung für die filmische Begleitung eines Theaterprojektes für ältere Menschen auf Sylt. weiter lesen

Zimmer 67 - Matthias Maaß
Romantic Comedy
Wer nicht hören kann, muss fühlen... Die junge, gehörlose Anna und der etwas draufgängerische, tapsige Max begegnen sich in einer Hotellobby. Sie, von einem Blind Date versetzt, er, unterwegs zu einem Nichtraucherkongress versehentlich im falschen Hotel gelandet. Die beiden sind sich sofort sympathisch - aber wie flirtet man(n), wenn die Angebetete nichts hört?
Der bereits produzierte Kurzfilm soll seinen Weg in die Kinos finden. Hierzu unterstützt das Filmbüro bei der Herstellung von 35mm Serienkopien. weiter lesen

Daheim - Kai Wido Meyer, Produktion: Roxana Richters
Kurzfilm
In einer abgelegenen Wohnsiedlung suchen Vater und Sohn einen Ausweg aus der Trostlosigkeit. weiter lesen

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet