Microförderung 2014 Die Förderentscheidungen

Logo SfK
Logo SfK

Die Jury der Kulturellen Filmförderung Bremen hat getagt und Fördermittel des Senators für Kultur vergeben.

Der Senator für Kultur stellte im November 2014 noch 5.500 Euro Projektmittel für die Microföderung des Filmbüro Bremen e.V. zur Verfügung.
Folgende Projekte wurden zur Förderung ausgewählt:

Drehbuch- und Projektentwicklung

Ein Schiff wird kommen
Dokumentarfilm von Hilke Rönnfeldt
Die Bremer Häfen. Für den Betrachter scheint die Welt auf den weitläufigen Hafenanlagen und an den Kajen meist still zustehen. Wenn er überhaupt an diese Orte gelangt, abseits des Stadtzentrums und touristischer Sehenswürdigkeiten. Was passiert dort in dieser Welt, wenn aber ein Schiff kommt?
Vorbereitungsförderung: Konzeptentwicklung, Suche nach Locations und Finanzierung.

The Divine Quest
Dokumentarfilm von Jaaee Jadhav
In The Divine Quest dokumentiert die Filmemacherin Jaaee Jadhav die spirituelle Reise und Transformation ihrer Mutter zur loyalen Anhängerin eines Gurus in der modernen indischen Gesellschaft – und schlägt über dieses Einzelschicksal eine Brücke zu den großen spirituellen Fragen der Gegenwart, auch in Deutschland: Was bedeutet Glauben heute? Wonach sind wir auf der Suche?
Produktionsförderung eines Trailers

Konsens
Kurzfilm von Leonard Rokita und Luisa Langenbeck
Die Kernhandlung des Films mit dem vorläufigen Titel "Konsens" bildet ein Rollenspiel einer jungen Kommune auf dem Land. Im Verlauf dieses Psychothrillers überträgt sich das Spiel immer mehr in die Realität und die heile Welt der Gemeinschaft gerät aus den Fugen. Wir erleben, wie schnell Gruppendynamiken und Machtverteilungen zum Schwanken eines eingependelten sozialen Gefüges führen können. 
Vorbereitungsförderung: Drehbuchentwicklung, Produktionsvorbereitung

Türkische Komödianten
Dokumentarfilm von Orhan Çalışır und Dirk Meissner
Kaya Yanar, Bülent Ceylan, Django Asül und all die anderen türkischstämmigen Komödianten füllen in den letzten Jahren riesige Säle in Deutschland. Die große Mehrheit der Zuschauer sind junge Deutsche. Wenn auch z.B. Ceylan und Yanar kaum türkisch können, spielen sie doch den türkischen Vater, Türsteher, Macho – schlechthin den Klischee-Türken. Das ist lustig. Da lacht der Deutsche wie der Türke. Aber auf wessen Kosten eigentlich?
Vorbereitungsförderung: Recherche und Vorgespräche.

Produktion

Tumor ist, wenn man trotzdem lacht
Dokumentarfilm von Dennis Klose
Im Oktober 2013 bekam mein Vater die Diagnose Speiseröhrenkrebs. Er ist Filmemacher und fragte mich, ob ich ihn dokumentarisch durch den Verlauf der Behandlung begleiten würde. Seit dem bin ich bei allen wichtigen Schritten dabei gewesen. weiter lesen
Produktionsförderung

Weil wir singen (AT: Sing Out to Riga)
Dokumentarfilm von Imke Anna Maria Meyer
Der Film handelt von einem Gospelchor, der im Juli 2014 an den World Choir Games, dem größten Chorwettbewerb, teilnimmt. Die 120 Mitglieder des Chors kommen aus ganz Norddeutschland. Der Film wird die letzten Proben und die Reise nach Riga dokumentarisch begleiten. Produktionsförderung
weiter lesen

Jule
Spielfilm von Jan Eichberg
Lena ist um die Vierzig und lebt als Familienhelferin in einer größeren Stadt. Um ihre etwas jüngere Schwester Silvi zu besuchen, fährt sie während ihres Sommerurlaubs in den ländlichen Odenwald.
Produktionsförderung

The Infected Getaway
Kurzspielfilm von Sven Nienaber und Andreas Schmitz
Zombie Epedemie in Bremen, der Kampf ums Überlegen hat begonnen. Drehort Überseestadt, Zombie Horden.
Produktion eines Moduls für eine Webserie.

Zero (AT: pro art vs kontra art)
Experimentalfilm von Julian Öffler
Der Film handelt von einem Filmemacher und seinem Protagonisten, wie sie sich in eine einsame trostlose Vulkanwüste auf der Suche nach einem geeigneten Inhalt für den Film begeben. weiter lesen
Produktionsförderung

slide to unlock - Kinder und ihre mobilen Endgeräte
Dokumentarfilm von Joanna Meyer, Kara Pekrun und Nicole Meyer 
Der Dokumentarfilm behandelt das gesellschaftlich sehr relevante Thema der Mediennutzung durch Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Anhand eines Vergleiches zweier Orte soll aufgezeigt werden, ob und inwiefern das soziale Umfeld das Nutzungsverhalten mobiler Endgeräte durch Kinder beeinflusst. weiter lesen
Produktionsförderung

Zusammen am Ende
Kurzspielfilm von Helge Niklas Hoppe und Fritjof Riechmann
Der Kurzfillm handelt von einem jungen Paar, Fabian ein Inseljunge und Marie, ein Stadtmädchen, die das Ende ihrer (Fern-)Beziehung in der Szenerie von Norderney durchleben. Im Laufe der Geschichte versuchen beide Protagonisten das Geschehene zu verarbeiten, indem sie z.T. gemeinsam an emotional bedeutsame Orte zurückkehren um die Beziehung noch einmal Revue passieren zu lassen. Die großen Themen die junge Liebe bewegen. weiter lesen
Produktionsförderung

Erinnerungen an Sandbostel
Dokumentarfilm von Luca Pot d'Or, Christin Fischer-Moll, Benjamin Wollfs und Dennis Ritter
Das ehemalige Kriegsgefangenenlager ist in seiner Geschichte zugleich einzigartig aber auch repräsentativ für ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte. Der Film beleuchtet die Vergangenheit des Lagers, aber auch die aktuelle Situation.
Produktionsförderung

Postproduktion, Präsentation und Vertrieb

Shape, Rattle & Roll
Dokumentarfilm von Gunnar Heite und Daniela Witt
Bremer holen die "Heilige Harfe" nach Deutschland. Sacred Harp ist ein Begriff für die reine, unverstellte menschliche Stimme. Es handelt sich um vierstimmigen A-capella-Gesang, der es in sich hat. Entstanden ist diese Gesangsform in den frühen Siedlerzeiten in den USA, doch die Ursprünge gehen zurück auf keltische Klänge, schottische Hymnen, sowie irische und englische Volkslieder. weiter lesen
Vertriebsförderung: Realisierung der englischen Untertitel

Der Einzelkämpfer – Richter Heinz Düx
Dokumentarfilm von Wilhelm Rösing
Die historische Leistung von Heinz DÜX liegt in seiner Arbeit als Untersuchungsrichter für den Auschwitzprozess. Mit genauer und kenntnisreicher Befragung von Zeugen und Beschuldigten bereitete er den Prozess vor, der wie kein anderer in der deutschen Nachkriegszeit die Struktur eines Konzentrationslagers und den verbrecherischen Charakter der NS-Herrschaft offen legte, ebenso wie die willige Beteiligung der Deutschen. weiter lesen
Vertriebsförderung

Fischen
Kurzspielfilm von Caspar Kaeser
Als man den alten Mann frühmorgens in Fischermontur den Wohnkomplex verlassen sieht, ahnt man noch nicht, was er wirklich im Schilde führt...
Vertriebsförderung: Gestaltung einer Website, die den Film und Informationen zum Thema Altersarmut verbindet.

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet