Microförderung 2022 die Förderentscheidungen

Über das Jahr 2022 verteilt werden insgesamt 5.000€ an Projekte vergeben. Antragsstellung ist noch bis November möglich.

microfoerderung Logo
microfoerderung Logo

Bisher wurden in diesem Jahr folgende Projekte gefördert:

Flucht Vertrieb für einen Tanzfilm von Volker Klein

Flucht ist eine sehr sinnvolle, positive Fähigkeit von Lebewesen. Roua Rashah
tanzt das, was Flucht ausmacht: Ungewissheit, Gefahr, Angst, Zaudern,
Hoffnung, neue Fähigkeiten, Vertrauen und Enttäuschung, vor allem aber eine
menschliche Höchstleistung
Vertrieb

weiter lesen

Bad Luck Kurzfilm von Jan Eilhardt mit tanzbar_bremen

Es ist die Chance des Lebens für einen Regisseur mit Trisomie21: ein eigenes Stück. Doch das verstauchte Bein einer Tänzerin macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Ein Tanzmusical um die ganz normalen Dramen einer inklusiven Dance Company.
Produktion

Blue Abroad Spielfilm von Niamh Sauter-Cooke und Anthony Jake

Engländer Adam ist nach der Uni nach Süddeutschland gezogen, um seinem exzessiven Lebensstil, dem Alkohol,
dem bedeutungslosem Sex und ganz besonders den verdrängten Gefühlen, zu entkommen. Dort verliebt er sich in
Hanna, eine gebürtige Konstanzerin, die in einem Hafenrestaurant als Kellnerin arbeitet und besonders bei den pensionierten Stammgästen beliebt ist.
Postproduktion

Pitch and Pie Preis für den besten Bremer Pitch beim Filmfest Bremen

Fr 22.04.22 13:30-16:00 im Noon, Theater Bremen

Pitch and Pie – in der Filmfest Bremen Lounge

Das Filmbüro ludt ein zu Film und Kuchen: die Filme sind allerdings noch nicht fertig, sondern stecken noch in den Köpfen der Filmschaffenden. Die Jury vergab einen Preis an Jule Körperich für ihr Projekt FOTOREVOLTE mit Katrin Demuth: 500€ Microförderung.

Sie saßen in den Bäumen Dokumentafilm von Bernd Glawatty

“Sie saßen in den Bäumen”, so der Weltfußballer Uwe Seeler zu seinen Spielen gegen Bremerhaven ‘93 auf dem “Zolli”. Der Film erzählt von Erstliga-Fußball in Bremerhaven, Aus- und Abstiegen, Kampfeswillen und Identität. Und von einer eroberten Naturoase mit “beet” und Beat.
Premiere 14./15.Mai 22

weiter lesen

Crops + The Man Experimentalfilm von Hakeem Adam

Crops + The Man represents the results of a year long fascination with seeds as a film. The work looks to construct a story of the codependency and co-evolution of man and plants. This research work emerged from a desire to decenter agriculture from its anthropocentric frame. The film narrates and exposes the process and methods devised to access the memory embedded in seeds, and employ them as phrases in a generated history.
Produktion

Die RIF-Kriege Dokumentation Indra Zilm (Produktion) und Stefan Malschofsky (Autor)

In den 1920er Jahren hat die spanische Kolonialmacht nach einer verheerenden Niederlage gegen die marokkanischen Freiheitskämpfer versucht die indigene Bevölkerung mit Hilfe von deutschem Senfgas aus zu rotten. Bis Heute leidet die Bevölkerung im Norden Marokkos unter den Nachwirkungen dieses Angriffs mit erhöhtem Krebsaufkommen.
Projektentwicklung

Information und Einreichung

Filmbüro Bremen
Saskia Wegelein-Golovkov
Mail: (Email-Adresse)
Telefon: 0421-708 4891

Logo SfK
Logo SfK

Die Microförderung wird ermöglicht durch institutionelle Förderung des Filmbüros durch den Senators für Kultur Bremen und durch Spendengelder.

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet